Über mich

Ich heiße Hilde Sumbauer und mache seit etwa zwanzig Jahren Yoga. Yoga bedeutet für mich, sich besser kennenzulernen und lieben zu lernen.

"Körper, Geist und Seele" bedeutet für mich "Körper, Verstand und Gefühle". Diese sind untrennbar mitbeinander verbunden. Und somit ist es für mich nachvollziehbar, dass jede Körperübung (Asana) neben körperlichen auch geistige und emotionale Wirkungen hat.


Mut

Mut, seinen eigenen Weg auszuprobieren, sich auf Neues einlassen und Grenzen überwinden. Auch wenn man scheitern kann. Immer wieder aufstehen und es neu probieren. Wie ein Kind das Laufen lernt.

Lebensfreude

Ich praktikziere Yoga gerne in einer Gruppe oder gebe selbst Yogastunden. Yoga soll Spaß machen. Es ist schön, zu beobachten, wie die Yogis in der Endentspannung ganz loslassen. Und wie sie einen am Ende der Stunde mit glücklichen Gesichtern anstrahlen. Das macht mich auch glücklich und gibt mir Kraft. Es fühlt sich nach dem Unterrichten einer Stunde ein bisschen so an, als hätte ich selbst praktiziert.

Kraft & Gesundheit

Ich kenne kein anderes "Übungssystem" bei dem fast alle 656 Muskeln des Körpers trainiert werden. Yoga ist so unglaublich vielseitig. Man gewinnt Kraft durch Muskelanspannung und man wird beweglicher durch Dehnung. Es wird das Gleichgewicht trainiert und ebenso die tiefe Muskulatur. Atemübungen erhöhen die Lungenkapazität, schulen Konzentration und Körperwahrnehmung. Sie reinigen die Lunge und lenken Energien.



Meine Qualifikationen

Ich habe im Januar 2015 meine 2jährige Ausbildung zur Yogalehrerin (BYV) mit 723 Unterrichtseinheiten bei Yoga Vidya e.V. in Mainz abgeschlossen. Seitdem unterrichte ich an verschieden Orten in Wiesbaden. Seit 2015 bin ich Dozentin in der Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya e.V. Frankfurt.

Die Kurse sind nach § 20 SGB V als Primärprävention zertifiziert, sodass sie von den meisten Krankenkassen bezuschusst werden.

Seit April 2017 arbeite ich als selbständige Osteopathin in Wiesbaden.

Umfangreiche Erfahrungen im Gesundheitsbereich und Anatomiewissen befähigen mich, Asanas anatomisch korrekt anzuleiten und auf individuelle gesundheitliche Einschränkungen und Bedürfnisse meiner Teilnehmer einzugehen.